Mitglied im Donatoren-Club werden und profitieren!

Botta mit Handverletzung

Beim gestrigen Spiel gegen den EV Zug hat Roman Botta im letzten Drittel einen Schuss an die Hand bekommen. Er musste direkt ins Spital gebracht werden. Man befürchtet einen Handbruch!

Read More

Adrian Trunz verlängert vorzeitig

Verteidiger Adrian Trunz hat seinen bis 2013 gültigen Vertrag bereits vorzeitig bis und mit der Saison 2013/14 verlängert. In seiner ersten Saison in der Leventina hat sich der kreative Verteidiger statistisch inmitten der besten LNA-Verteidiger mit CH-Pass etabliert.

 

Read More

Marc Reichert definitiv zu Ambri

reichert marcDer ehemalige internationale und SCB-Urgestein Marc Reichert hat heute in Langnau den Vertrag mit dem HCAP über drei Saisons unterzeichnet! Der 31-Jährige spielt heuer die 14. Saison beim SC Bern. Reichert kann als Center wie auch als Flügel eingesetzt werden und wurde während der laufenden Spielzeit des öfteren auch in der Verteidigung eingesetzt, da der SC Bern Verteidigermangel hatte.

Reichert, der mit 191cm und 95kg viel Wasserverdrängung mit sich bringt, verfügt über einen guten Schuss. Seine Stärke ist das Spiel ohne Scheibe. Dank seiner Grösse kann er sich auch international gegen die meisten Spieler durchsetzen. Er sucht den direkten Weg zum Tor und schafft damit Raum und Zeit für seine Mitspieler.

In der laufenden Spielzeit erzielte er in bisher 27 Spielen 3 Goals und 2 Assists. Hier finden Sie weitere Statistiken zu Marc Reichert.

Read More

Marc Reichert zu Ambri?

Gerüchteweise soll der Berner Center Marc Reichert in Ambri einen 3-Jahresvertrag unterzeichnet haben. Reichert, der diese Saison oft auch als Verteidiger eingesetzt wird, hat in 26 Spielen bisher 5 Skorerpunkte erzielt.
Read More

Liga reagiert nach Schiri-Fehlentscheidungen

Torklau in Langnau, umstrittene Szene in Ambri: Während drei Profi-Schiris nach dem Spenglercup ihre Füsse hochlagern, sorgen Koch, Prugger und Co. für rote Köpfe. Jetzt reagiert die Liga und streicht den Unparteiischen ihren Freitag. Diese müssen am 2. Januar 2013 bereits wieder die Spiele der NLA pfeiffen. Dies vermeldet die Online-Zeitung Blick.

Indes hat der HCAP offiziell Stellung bezogen zu den Ereignissen am letzten Montag. Das wesentliche in Kürze:

- Als sich Demuth und Joggi in die Haare kamen, hätten die Schiedsrichter nach Ansicht des Vereins das Spiel unterbrechen müssen.
- Wie auf den TV-Bildern zu sehen war, hatte der Linienrichter die Pfeiffe im Mund um die Hände frei zu halten, damit er die beiden Streithäne auseinander bringen kann. Dieser habe aber NICHT gepfiffen.
- Gemäss den Regeln der Liga kann ein Verein Spielfeldprotest einlegen wegen eines regeltechnischen Fehlentscheids des Schiedsrichters oder einen Fehler bei der Zeit- und/oder Strafzeitmessung.
- Der HCAP hat ein Spielfeldprotest eingelegt, wohlwissend, dass dieser keine Chance beim Verband hätte.
- Man hat den Protest nach dem Spiel bestätigt, um ein Zeichen zu setzen. Der HCAP akzeptiert es nicht, dass für ein solch wichtiges Spiel ein Schiedsrichter aufgeboten wird, der noch wenig Erfahrung hat.
- Am Folgetag verzichtete man aber auf eine Stellungnahme, um den Protest weiter zu ziehen.
- Der Club toleriert die Reaktion der Fans mit dem Werfen von Gegenständen auf das Eis nicht. Solche Aktionen schaden dem Verein in finanzieller Hinsicht und verschlechtert das gute Image des HCAP in der ganzen Schweiz.

Zur Stellungnahme auf HCAP.ch

Read More