Fussballspiel 2010

Fussballspiel 2010

 

Fussball-Kantersieg für Ambris Eishockey Cracks

Der HC Ambri-Piotta hat für einmal die Eishockeyhalle mit dem Fussballplatz getauscht. Die Leventiner gewannen gegen eine Urner Auswahl hoch mit 8:0.

Seit Ende April haben die Cracks des HC Ambri-Piotta bereits das harte Sommertraining für die neue Saison begonnen. Jeder Ambri Spieler hat von den Konditionstrainern bereits nach Saisonschluss ein individuelles Fitnessprogramm erhalten. Trainiert wird unter der Leitung der beiden Sportlehrer Mauro Foschi und Gilles Neuenschwander während dreier Wochen wobei die vierte Woche des Monats trainingsfrei ist. Die neuen Spieler Raphael Vassanelli, Raeto Raffeiner und die Nachwuchsspieler Inti Pestoni, Grégory Hoffmann, Uinter Guerra und Ivan Incir können somit entsprechend schnell ins Team integriert werden. Auf Einladung des Donatoren-Clubs HCAP weilte der HC Ambri-Piotta mit Ausnahme der Ausländer in fast kompletter Aufstellung im Urnerland. Mit Captain Paolo Duca, Mirko Murovic, Trevor Meier, Marc Gautschi und Thomas Bäumle fehlten nur fünf Spieler des aktuellen Kaders. Für die Schweizer Spieler des HC Ambri-Piotta war es eine willkommene Abwechslung zum harten Sommertraining. Auf das Spiel verletzungsbedingt verzichten mussten Giacomo Casserini, Julian Walker und Ralph Bundi. Die fünfte Auflage des Plausch-Fussballspiel HCAP - Urner Auswahl auf der Altdorfer Schützenmatte wurde bei optimalsten Bedingungen erneut zum Erfolg. Rund 400 Ambri-Fans wohnten der beliebten Veranstaltung bei. Reto Stirnimann durfte einen Check für die Clubkasse entgegennehmen. Für das Urner Auswahlteam standen bestandene Fussball-Cracks des FC Altdorf und FC Flüelen auf dem Rasen. Ebenfalls mit von der Partie waren die Regierungsräte Beppi Dittli und Markus Züst

Checkuebergabe

Symbolische Checkübergabe an Reto Stirnimann mit dem Betrag für die Saison 2009/2010.
Seit der Gründung des Donatorenclubs im Jahre 2002 konnte dem HCAP ein namhafter Betrag in der Höhe von nahezu CHF 200'000.- überwiesen werden.
V.l.n.r. Jean Jacques Äschlimann, Generalmanager Ambri, Werner Aschwanden, Angelo Imholz, Vorstandmitglieder Donatorenclub, Reto Stirnimann HCAP, Beat Musch, Präsident Donatorenclub, Peter Mattli, Verwaltungsrat HCAP

 

Goalie Reto Kobach mit reiner Weste

Nicht nur Urner Ambri Fans pilgerten auf den Sportplatz Schützenmatte, um ihren Lieblingen im Spiel gegen eine Urner Auswahl zu unterstützen. Vor allem Kinder und Jugendliche drängten sich an die Spielfeldumrandung, um aus nächster Nähe mit ihrer Mannschaft mit zu fiebern. Die Leventiner zeigten von Beginn weg gepflegte Angriffe und gingen bereits nach zwei Minuten durch Alain Demuth mit 0:1 in Führung. Noch vor der Pause erhöhten der junge Grégory Hoffmann und Routinier Reto Stirnimann auf 0:3. Nach dem Seitenwechsel schossen Roman Botta, Lorenzo Croce, Alain Demuth, Reto Stirnimann und Adrian Brunner die weiteren Tore. Die HCAP Cracks zeigten sich von ihrer besten Seite und verzückten die Fans mit gelungenen Spielzügen. Böse Zungen am Spielfeldrand behaupteten gar, dass die Leventiner am Plauschmatch besser Fussball spielten als Eishockey teilweise in der letzten Saison auf dem Eis. Einige unter den Ambri Cracks könnten auch im Fussball locker mithalten. Wesentlich gemütlicher ging es weiter abseits des eigentlichen Spielgeschehens zu und her. Das Gratis Risotto dampfte im Kochkessel und die auf dem Grill brutzelnden Würste zogen ebenso viele Besucher an, die sich auf einen geselligen Abend im Kreis von Freunden des Leventiner Hockeyclubs freuten. Dass die Partie am Ende gleich mit 8:0 für die Tessiner Hockeyspieler endete, tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Die Fans nutzten rege die Möglichkeit auf etwas Small-Talk mit den Eishockey-Cracks. Nach Spielschluss und nach dem Nachtessen nutzten vor allem die kleinen Fans die Gunst sich Autogramme und Erinnerungsfotos der Ambri Cracks zu erhaschen. Manch einer verliess mit einem Lächeln auf dem Gesicht und den wertvollen Unterschriften der Ambri-Stars in der Hand den Fussballplatz. Donatoren-Club Präsident Beat Musch war mit dem Abend rundum zufrieden:„ Das Plauschfussballspiel war wiederum ein Vollerfolg. Den Sportlern und den zahlreichen Fans gefiel das Ambiente bestens. Natürlich hoffen wir, dass der kompakte Auftritt des HCAP auch ein gutes Omen für die kommende Saison auf Eis ist“. Als Hauptziel hat sich der Donatoren-Club HCAP die finanzielle und ideologische Unterstützung des HC Ambri-Piotta auf die Fahne geschrieben. Seit der Gründung im Jahre 2002 konnte der Donatoren-Club vor 8 Jahren dem HC Ambri-Piotta bereits rund CHF 200'000.-überweisen. Der Deutsch-Schweizer Donatoren-Club gehört zusammen mit dem Tessiner Pendant Gruppo di Sostegno folglich zu wichtigen finanziellen Trägerschaften des Leventiner Hockeyclubs. Ebenso ist es ein grosses Anliegen, die erste Mannschaft des HCAP periodisch in der Deutschschweiz den Anhängerinnen und Anhängern präsentieren zu können. Somit kann die persönliche Verbindung zwischen Fans und Spielern leben und wachsen.

Text und Fotos: André Sägesser

 

  

HC Ambri-Piotta  

1 Kobach Reto (Torhüter)
2 Bianchi Mattia
3 Croce Lorenzo
5 Zanetti Mauro
6 Vassanelli Raphael
7 Demuth Alain
8 Isabella Claudio
9 Incir Ivan
10 Margithola Daniele
11 Stirnimann Reto
16 Hoffmann Grégory
17 Brunner Adrian
18 Pestoni Inti
19 Botta Roman


Weitere anwesende, verletzte Spieler:
Walker Julien
Bundi Ralph
Casserini Giacomo

Nicht anwesende Spieler:
Meier Trevor, (in Uebersee)
Murovic Mirko, (in Uebersee),
Bäumle Thomas, (Trainingslager in Finnland
Duca Paolo, Nationalmannschaft
Raffainer Raeto, (Jugend & Sport)
Gautschi Marc, Abwesend
Alle Ausländer, welche erst im Juli in die Schweiz zurückkehren
 
Weitere Anwesende
Jean-Jacques Aeschlimann, Generalmanager


Schiedrichter: Dittli Beat